Unternehmer geht auf die Straße

Der Gründer des Naturkostunternehmens Rapunzel protestiert mit ganzem Körpereinsatz: Mit 2.800 zurückgelegten Kilometern bei insgesamt drei „Genfrei-Gehen“-Märschen hat er seiner Ablehnung der Agro-Gentechnik Ausdruck verliehen. „Wer etwas bewegen möchte, muss sich selbst bewegen“, sagt er.

Artikel weiterlesen

Die Wandersfrau

Rucksäcke, Zelte, Taschen: Die Sportmarke Vaude rüstet Bergsteiger wie Großstädter aus. Und nebenbei zieht die Chefin Antje von Dewitz vier Kinder auf.

Artikel weiterlesen

Standortschließung

Niemand schließt gern Werke, auch nicht Familienunternehmen. Vertrauen und Glaubwürdigkeit stehen auf dem Spiel – sowohl bei den Mitarbeitern als auch bei den Gesellschaftern.

Artikel weiterlesen

Distanz wahren

Gesellschafter haben oft ein gespaltenes Verhältnis zu ihren Geschäftsführern. Je erfolgreicher ein Geschäftsführer ist, desto größer wird auch die gegenseitige Abhängigkeit. Das kann zu Differenzen oder Misstrauen führen. Ein Fremdgeschäftsführer erzählt.

Artikel weiterlesen

Der Social-Impact-Investor

Geld verdienen und die Welt verändern. Durchaus vereinbare Ziele, findet Stephen Brenninkmeijer. Er war über 30 Jahre lang Unternehmer und engagiert sich seit fast zehn Jahren als Social-Impact-Investor. Mit Rendite und sozialem Erfolg ist er zufrieden.

Artikel weiterlesen

Die vier Chefs

Alle vier Mitglieder der Familie Harting tragen im Unternehmen operative Verantwortung. Das hat sich so ergeben. Jeder bringt seine Talente ein. Obwohl alles gut funktioniert, ist die Zeit reif, den Generationenübergang strukturiert zu gestalten.

Artikel weiterlesen

Ob nah, ob fern

Die elfte Generation trifft bei dem Weinglashersteller Riedel derzeit auf die zehnte Generation. Der Vater bietet dem Sohn eine eigene Plattform, um sich seine Sporen zu verdienen. Die Distanz ist dabei entscheidend.

Artikel weiterlesen