Die Unternehmensretterinnen

Weibliche Nachfolge? Was heute keine Seltenheit mehr ist, kam früher nur in Ausnahmefällen vor – meist im Todesfall des Firmenlenkers. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass so manche Unternehmergattin nicht nur bereits die heimliche Chefin war, sondern die Firma auch erfolgreich ohne ihren Mann weiterführen konnte.

Artikel weiterlesen

Miss Germany im Wandel: Miss Zeitgemäß

Die Miss Germany Corporation kürt die schönsten Menschen im Land. Dass das Unternehmen eine etablierte Größe ist – nicht selbstverständlich. Gründer Horst Klemmer vermarktete zunächst Künstler. Ende der neunziger Jahre stand die Firma vor dem Aus. Nun soll sein Enkel Max Klemmer die Firma zukunftstauglich machen.

Artikel weiterlesen

HGDF Familienholding: Locker bis schmerzhaft

In mehr als 280 Jahren Unternehmensgeschichte hat sich das Unternehmen der Flensburger Familie Dethleffsen vom Händler und Hersteller zu einer diversifizierten Beteiligungsgesellschaft entwickelt. Andreas Dethleffsen, Geschäftsführer der HGDF Familienholding, über das heutige Selbstverständnis und die Organisation der Unternehmerfamilie.

Artikel weiterlesen

Philipp Lehner bei ALPLA: a wie Verpackung

Das Unternehmen ALPLA ist einer der ganz Großen bei der Herstellung von Kunststoffverpackungen. Bis auf ein kleines „a“ weist beim Endprodukt nichts auf die Herkunft der Verpackung hin. Was tut ein solches B2B-Unternehmen, um bei der jungen Generation attraktiv für einen Einstieg zu sein? Es braucht ruhig Blut, Nüchternheit und Selbstreflektion.

Artikel weiterlesen

WEPA: Jetzt noch reißfester

Familienverfassung, Familientage, sogar eine eigene Zeitschrift für die 18 Familienmitglieder – wenn es um die Organisation der Unternehmerfamilie geht, machen die Krengels, Inhaberfamilie des Hygienepapierherstellers WEPA, keine halben Sachen. Woher kommt das Bedürfnis nach Sicherheit und Struktur?

Artikel weiterlesen