Freitag, 05.03.2021
Brose, Jan-Hendrik Goldbeck, Andreas Jagl, Unternehmensnachfolge, Kässbohrer Fahrzeugwerke
Nachfolger lernte bei Kässbohrer

Brose: Sandro Scharlibbe geht

Nach 25 Jahren verließ Sandro Scharlibbe am 1. März den Automobilzulieferer Brose. Von 2018 an war er Geschäftsführer für das Ressort Sitzsysteme, von 2020 an verantwortlich für den Bereich Interieur. Das Coburger Unternehmen verlasse Scharlibbe auf eigenen Wunsch, heißt es von Brose. Seine Nachfolge wird Andreas Jagl (Bild) antreten. Jagl studierte Maschinenbau in Saalfelden/Österreich und begann seine berufliche Karriere 1992 bei Kässbohrer Fahrzeugwerke. Es folgten diverse Funktionen und Führungsaufgaben bei verschiedenen Unternehmen der Automobilbranche. Zuletzt war Jagl Vice President & General Manager bei Yanfeng Adient Seating Co., Ltd. mit Sitz in Schanghai.

 

Eine weitere Neubesetzung gibt es auch im Beirat von Brose. Prof. Dr. Andreas Wiedemann verlässt das Gremium. Auf ihn folgt Jan-Hendrik Goldbeck, Geschäftsführender Gesellschafter der Goldbeck GmbH. Die Unternehmensgruppe Brose erreichte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro und hatte knapp 26.000 Mitarbeiter.

 

Foto: Brose