Freitag, 06.11.2020
Martin von Hoyningen-Huene, Claas Geschäftsführer, Johannes Sill, Landmaschinenbauer, Familienunternehmen Claas, John-Deere Claas
Von Hoyningen-Huene kommt von der Konkurrenz

CLAAS: ein Neuer für das Traktorengeschäft

Dr. Martin von Hoyningen-Huene (Bild) wird am 1. April Mitglied der Konzernleitung des Landmaschinenbauers CLAAS Gruppe. Er kommt vom US-amerikanischen Konkurrenten Deere & Company. Für deren Marke John-Deere leitet von Hoyningen-Huene seit Februar 2018 eine Fabrik im französischen Arc-lès-Gray in der Nähe von Dijon. Vor seiner Zeit bei den Amerikanern war der promovierte Maschinenbauer unter anderem bei der Freudenberg Gruppe sowie als Berater bei McKinsey & Company in Stuttgart tätig. In dem 1913 gegründeten Unternehmen CLAAS wird von Hoyningen-Huene im Vorstand das Geschäftsfeld Traktoren sowie die Leitung der CLAAS Industrietechnik GmbH übernehmen. Die bis dato vierköpfige Konzernleitung wird durch den Einstieg von Hoyningen-Huene erweitert. Die Ressorts der anderen Mitglieder bleiben erhalten. Die Unternehmensgruppe erzielte im vergangenen Jahr mit über 11.4000 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,8 Milliarden Euro, 75 Prozent davon in internationalen Märkten. 

 

Foto: CLAAS