Ende 2022 wechselt Jürgen Heindl in den Aufsichtsrat der Progroup. Sein Sohn Maximilian Heindl ist im Vorstand angekommen.

Ein Generationenwechsel braucht Zeit. So geht zumindest die Progroup AG aus Landau in Rheinland-Pfalz die Unternehmensnachfolge an. 1991 gründete Jürgen Heindl (rechts) den Hersteller für Wellpappe Prowell GmbH. Seitdem hat sich das Unternehmen weiterentwickelt zu einem Anbieter für Papier, Wellpappe, Logistik und betreibt ein Ersatzbrennstoffkraftwerk. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 881 Millionen Euro und bot 1.455 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Der Gründerkopf Jürgen Heindl wird die operative Führung und seinen Posten als Vorstandsvorsitzender zum Jahreswechsel 2022/2023 abgeben, heißt es vom Unternehmen. Jürgen Heindls Stellvertreter ist seit Anfang Juli Maximilian Heindl (links).

Der Sohn des Gründers stieg im August 2016 bei Progroup ein und arbeitete dort knapp zwei Jahre als Bereichsleiter Propapier Produktion + Technik. Währenddessen stieg er als stellvertretendes Mitglied in den Vorstand auf und war seit Anfang 2019 Chief Development Officer der Progroup AG. Vor seinem Einstieg in das Unternehmen seines Vaters war Maximilian Heindl eineinhalb Jahre bei Voith Paper Director Production P&S EMEA, einer Tochterfirma der Voith Gruppe. Er studierte sechs Jahre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wirtschaftsingenieurswesen.

Neben seinem Vater Jürgen Heindl als Vorstandsvorsitzendem und CEO gehören zwei weitere Personen zum Vorstand der Unternehmensgruppe. Dr. Volker Metz ist Chief Financial Officer. Er war von 2009 bis Januar 2016 Leiter Controlling bei Progroup. Nach neun Monaten als Kaufmännischer Bereichsleiter bei dem Energiedienstleister GGEW AG stieg Volker Metz im November 2016 als CFO wieder bei Progroup ein.

Zum gleichen Zeitpunkt wurde Philipp Kosloh ebenfalls Mitglied im Vorstand. Kosloh, heute Chief Operating Officer, begann seine Karriere als General Manager Supply Chain Management bei Progroup im Jahr 2002. Nach neun Jahren wechselte er als Regional General Manager Southwest zum Verpackungshersteller Smurfit Kappa und kehrte schließlich im November 2016 als COO zur Progroup AG zurück.

Aktuelle Beiträge

So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen
Whitepaper sichern »
Whitepaper sichern »
So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen