Peter Kölln hat einen neuen Finanzvorstand. Simon Klages ist seit Ende September Chief Financial Officer des mittelständischen Unternehmens aus Elmshorn. 

Simon Klages ist neuer Finanzvorstand bei Peter Kölln sowie neues Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens. Er tritt die Nachfolge von Winfried Rostock an, der das Unternehmen zum 1. August 2022 verlassen hat. Klages hatte zuvor bei der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft KPMG gearbeitet, wo er unter anderem für Peter Kölln zuständig war. 

“Wir freuen uns, mit Simon Klages einen echten Generationswechsel auf der Führungsebene einzuleiten. Simon Klages wurde in einem BlueChip-Unternehmen ausgebildet und hat in den letzten acht Jahren als Berater von Peter Kölln bewiesen, dass er mittelständisch pragmatisch mit höchster Qualität Themen voranbringen kann”, sagt Geschäftsführer Manfred Vondran.  

Manfred Vondran seinerseits bekleidet seit Juli 2022 die Rolle des Geschäftsführers. Er löste damals Dr. Christian von Boetticher ab. Von Boetticher, ehemaliger CDU-Politiker, war sieben Jahre lang an der Spitzer des Nahrungsmittelherstellers, nachdem Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann, der damalige persönlich haftende Familiengesellschafter, 2015 schwer erkrankte. Vondran war vor seinem Wechsel an die Spitze von Peter Kölln ebenfalls in einem Familienunternehmen tätig: Im Jahr 2017 wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung des Waffelherstellers Helmut Löser GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Storck-Gruppe.  

Simon Klages wird in der Geschäftsleitung die Bereiche Finanzen, Controlling, Steuern, Legal sowie IT verantworten.Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei Peter Kölln, ein Unternehmen, das mich seit Kindestagen begleitet”, so der neue Finanzvorstand. 

Peter Kölln: in siebter Generation Familie 

Die Familie Kölln ist seit 1795 in Elmshorn unternehmerisch tätig, als Hans Hinrich Kölln eine Grützmühle am Elmshorner Hafen erwarb. 1820 erfolgte der Eintrag ins Handelsregister. Dr. Friederike Driftmann repräsentiert die Unternehmerfamilie in siebter Generation als Hauptaktionärin des Familienunternehmens. Das Unternehmen beschäftigt rund 390 Mitarbeiter. Zu den bekanntesten Produkten der Firma gehören die gleichnamigen Kölln-Haferflocken. Im Bereich Müsli und Frühstücksflocken ist das Unternehmen seit Ende des Zweiten Weltkrieges tätig. Zu dieser Zeit kam auch die heutige Eigentümerfamilie Driftmann in Besitz des Unternehmens. Ernsthermann Kölln, Großvater von Friederike Driftmann, kaufte 1956 mit 24 Jahren das Unternehmen. Er leitete es bis 1998. Sein Schwiegersohn Hans Heinrich Driftmann trat die Unternehmensnachfolge an.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen