Es gibt wieder ein Stühlerücken in der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe fischer. Marc-Sven Mengis profitiert davon.

Nach nur knapp sieben Monaten gibt es wieder ein Stühlerücken in der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe fischer, die ihren Hauptsitz in Waldachtal in der Nähe von Karlsruhe hat. Dirk Schallock (51) wurde auf eigenen Wunsch Ende Januar 2018 von seinem Vertrag bei dem Industrieunternehmen freigestellt. Nachfolger ist bis auf weiteres sein Stellvertreter und Geschäftsführer Personal Marc-Sven Mengis (39, Bild). Dirk Schallock und Marc-Sven Mengis hatten am 1. Juli 2017 die operative Führung von Prof. Klaus Fischer (66) übernommen, der weiterhin Inhaber, Vorsitzender der Holding und Vorsitzender des Beirats der Unternehmensgruppe fischer ist. Der Umsatz des Herstellers von Befestigungssystemen, der 1948 gegründet wurde, liegt bei 755 Millionen Euro, die Mitarbeiterzahl weltweit bei 4.600.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen