Eine aktuelle Nachfolge-Studie aus der Schweiz zeigt: Söhne haben höhere Posten als Töchter, Schwester lassen ihren Brüdern den Vortritt. Wenn aber die Söhne fehlen, bleibt den Eltern keine andere Wahl.

wir-Redakteurin Sarah Bautz hat für das Magazin Schweizer Nachfolgerinnen zu ihren Erfahrungen befragt. Wie verlief ihr Weg in das Familienunternehmen? Wie passten die Erwartungen der Familie mit ihren eigenen Pläne zusammen? Und welche Rolle spielt es, Schwestern zu haben? Im Interview mit Johannes Sill gibt sie bei „wir reden mit“ einen Einblick in das Thema und die Arbeit der Redaktion.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von Spotify angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei Spotify und unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen