Unternehmensnachfolge

Wie findet ein Familienunternehmen den richtigen Nachfolger und was muss dieser können? Soll die Person aus der Unternehmerfamilie kommen oder entscheidet sich die Familie aktiv für einen familienfremden Manager? Auch mit einem Verkauf oder einer Stiftungsgründung kann die Nachfolge gelöst werden.

Aktuelle Beiträge zum Thema Unternehmensnachfolge

Ihrer Zeit voraus: Viele Familienunternehmen wurden schon vor Jahrzehnten von Frauen geführt und geprägt.Die Unternehmensretterinnen 03.09.2019 - Weibliche Nachfolge? Was heute keine Seltenheit mehr ist, kam früher nur in Ausnahmefällen vor – meist im Todesfall des Firmenlenkers.… weiterlesen
Seine Finanzabteilung solle ein Gegengewicht zur dominierenden Techniksparte bei ALPLA sein, sagt CFO Philipp Lehner.Philipp Lehner bei ALPLA: a wie Verpackung 05.07.2019 - Das Unternehmen ALPLA ist einer der ganz Großen bei der Herstellung von Kunststoffverpackungen. Bis auf ein kleines „a“ weist beim… weiterlesen
Arbeiten heute Seite an Seite: Annette (links) und Susanne Imhoff.Schokoladenmuseum Köln: Nachfolge bittersüß bei den Imhoffs 05.07.2019 - Im Jahr 2002 verkaufte Unternehmer Hans Imhoff den Kölner Schokoladenhersteller Stollwerck. Heute sind seine Töchter am Zug: Annette Imhoff leitet… weiterlesen
Der Kreis wird größer: Die Unternehmerfamilie Krengel, hier auf einem Bild von 2016, umfasst heute 18 Mitglieder aus drei Generationen. Foto: WEPAWEPA: Jetzt noch reißfester 07.06.2019 - Familienverfassung, Familientage, sogar eine eigene Zeitschrift für die 18 Familienmitglieder – wenn es um die Organisation der Unternehmerfamilie geht, machen… weiterlesen
Fast immer auf dem Feld: Erwin Weßling baut Knoblauch an und vermarktet ihn bereits erfolgreich.Erwin Weßling und Albrecht von Dewitz: Nochmal durchstarten 05.04.2019 - Firmengründer, die sich von ihrem Baby trennen? Albrecht von Dewitz (VAUDE) und Erwin Weßling (WESSLING Gruppe) haben die Führung an… weiterlesen
Können Gesellschafter ihrem Fremdmanager blind vertrauen? Wie sieht es umgekehrt aus?Fremdmanager im Familienunternehmen: Zwischen Nähe und Distanz 11.03.2019 - Vertrauen als Basis für die Zusammenarbeit – was so selbstverständlich wie banal klingt, ist die Krux in der Zusammenarbeit von… weiterlesen
Ein Alien im Unternehmen? Mehr und mehr Familienunternehmer suchen den Kontakt zu Private-Equity-Investoren.Private Equity: Der Fremde im eigenen Haus 07.03.2019 - Familienunternehmer wollen die Kontrolle und die Unabhängigkeit ihrer Unternehmen wahren. Bei dem Einstieg von Private Equity gerät dieses Konstrukt ins… weiterlesen
Drei Köpfe, drei Wege zur Unternehmensnachfolge: Alexander Drusio, Lena Schaumann und Thomas Grimme (von links) fanden über Umwege ins Familienunternehmen. Aber alle drei hatten digitale Aufgaben.Unternehmensnachfolge: Junges Blut – alte Riege 10.01.2019 - Der digitale Innovationsdruck ist eine Chance für Familienunternehmen, ihre jungen abtrünnigen Nachfolger doch noch an sich zu binden. Wenn die… weiterlesen
Seit den achtziger Jahren hat Burgers' Zoo in den Niederlanden Tiere und Pflanzen aus fernen Regionen. Antoon van Hooff, Vertreter der dritten Unternehmergeneration, musste dadurch in der Gestaltung des Tierparks umdenken.Burgers’ Zoo: Die lange Reise 09.01.2019 - Der älteste private Zoo in den Niederlanden wird in der vierten Generation geführt. Alex van Hooff wollte nach seinem Wirtschaftsstudium… weiterlesen
90 Prozent Exportquote: BERNINA-Alleininhaber Hanspeter Ueltschi trimmt seine Kinder auf Ausland. Bleibt die Haushaltsnähmaschine so bestehen?Hanspeter Ueltschi und Bernina: Die Kunst des Einfädelns 27.11.2018 - Hanspeter Ueltschi, in vierter Generation Inhaber der Schweizer BERNINA International AG, ist Nachkomme, begnadeter Techniker, versteht sich selbst aber vielmehr… weiterlesen