Doppelstiftung

Eine Doppelstiftung besteht aus einer gemeinnützigen Stiftung und einer Familienstiftung, die gemeinsam Eigentümer des Unternehmens sind. Die Mehrheit der Stimmrechte liegen meist bei der Familienstiftung, die Mehrheit der Kapitalanteile bei der gemeinnützigen Stiftung.

Aktuelle Beiträge zum Thema Doppelstiftung

Alles andere als sentimental: Thomas Bruch wird sich komplett von seinen Firmenanteilen trennen und sie in eine Stiftung geben.Thomas Bruch von Globus: Wenn Besitz keine Rolle mehr spielt 09.07.2020 - Thomas Bruch, Gesellschafter der Globus Holding mit 8 Milliarden Euro Umsatz, übergibt die Führung an seinen Sohn Matthias, nicht aber… weiterlesen
Ein Schirm für jede Generation: Die Familienstiftung kann beispielsweise für Bildung, aber auch Altersvorsorge aufkommen.Wolfram Michallik: “Ein Familienversorgungswerk” 09.01.2020 - Die Unternehmerfamilie als Solidargemeinschaft: Die Eigentümer der WERO GmbH & Co. KG erarbeiten gerade die Satzung für eine Familienstiftung. Im… weiterlesen
Arbeiten heute Seite an Seite: Annette (links) und Susanne Imhoff.Schokoladenmuseum Köln: Nachfolge bittersüß bei den Imhoffs 05.07.2019 - Im Jahr 2002 verkaufte Unternehmer Hans Imhoff den Kölner Schokoladenhersteller Stollwerck. Heute sind seine Töchter am Zug: Annette Imhoff leitet… weiterlesen
Auf Tuchfühlung mit einer seltenen Art: Die Familienstiftung als Holding ist selten – aber besser als ihr Ruf. Foto: Orla/iStock/Getty ImagesEigentümergefühl 07.06.2019 - Viele Familienunternehmer scheuen sich vor der Familienstiftung als Holding – aus Angst davor, dass Eigentum und Verfügungsmöglichkeiten der Familie verlorengehen.… weiterlesen