Der Automobilzulieferer Brose hat seit Januar 2018 einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung: Kurt Sauernheimer.

Der Automobilzulieferer Brose hat seit Januar 2018 einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Kurt Sauernheimer (58, Bild) übernahm den Posten von Jürgen Otto (54), der die vergangenen zwölf Jahre Vorsitzender der Coburger Firma war. Otto verlässt die Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG auf eigenen Wunsch, da er sich neuen Herausforderungen stellen möchte. Nachfolger Sauernheimer trat 1987 als Vertriebsingenieur und Projektleiter in das Unternehmen ein. Zudem tauschen der Geschäftsführer Einkauf, Sandro Scharlibbe (47), und der Geschäftsführer Sitzsysteme, Periklis Nassios (56), ihre Verantwortlichkeiten. Dadurch sollen der Erfahrungshorizont und die Innovationsfähigkeit in der Führungsetage weiter steigen, heißt es seitens des Unternehmens. Michael Stoschek (70) ist unverändert Vorsitzender der Gesellschafterversammlung. Die Brose Unternehmensgruppe setzt mit etwa 25.000 Mitarbeitern 6,3 Milliarden Euro um.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen