Die Molkerei Zott bekommt einen neuen CEO. Frank Uszko kommt nicht aus der Inhaberfamilie. Firmeninhaberin Christine Weber zieht in den Verwaltungsrat.

Erstmals in der fast 100-jährigen Geschichte der Zott Molkerei leitet ein CEO, der nicht aus der Inhaberfamilie stammt, das Unternehmen. Die 1926 gegründete Molkerei gab bekannt, dass sich Firmeninhaberin Christine Weber Ende 2021 aus der operativen Führung des Familienunternehmens zurückziehen werde. Über den Verwaltungsrat der Zott SE & Co. KG werde sie sich weiter unternehmerisch einbringen und die Standpunkte der Gesellschafterfamilie vertreten, heißt es von Zott. Das Unternehmen hat in der Gemeinde Mertingen im bayerischen Schwaben im Landkreis Donau-Ries seinen Hauptsitz.

Die 66-jährige Christine Weber prägt dort seit 1981 die Geschicke der Molkerei. 2009 wurde sie zur Mehrheitseignerin der Unternehmensanteile der Molkerei Zott, nachdem beschlossen wurde, dass sich Seniorchefin Frieda Reiter (zweite Generation) und ihr Sohn Georg Reiter aus dem Unternehmen zurückziehen werden. Heute erwirtschaftet die Molkerei rund 935 Millionen Euro Umsatz und beschäftigt knapp 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das aktuelle Führungstrio aus Christine Weber, Anton Hammer und Frank Uszko (Foto) geht folglich auseinander. Uszko, der seit 2019 geschäftsführender Direktor für Vertrieb, Marketing und Produktion ist, übernimmt die operative Verantwortung für die Bereiche von Familienunternehmerin Vor seinem Einstieg bei Zott war Uszko bereits in der Lebensmittelbranche tätig. Zwischen 2016 und 2019 war er CEO Müller Brands Germany bei der Alois Müller GmbH. Davor arbeitete Uszko in verschiedenen Positionen und Ländern bei dem weltweit tätigen Lebensmittelkonzern Danone. Christine Weber und übergibt die Ressorts Vertrieb und Marketing an René Roth, der neu in der Dreierspitze der Geschäftsführenden Direktoren ist.

Anton Hammer bleibt Zott als CFO und in seinen Funktionen erhalten. Wie Uszko war auch Hammer zuvor bei Müller tätig. Von 2019 bis zu seinem Einstieg bei der Molkerei Zott war Hammer Sprecher der Geschäftsführung DACH bei der Unternehmensgruppe Theo Müller. Davor verantwortete er die Marken Müller und Weihenstephan als Geschäftsführer Marke Marketing & Vertrieb DACH. An der Universität Duisburg/Essen schloss er 1996 als Diplom-Kaufmann im Bereich Wirtschaftswissenschaften ab.

Aktuelle Beiträge

So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen
Whitepaper sichern »
Whitepaper sichern »
So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen