Michael Huber hat seinen Posten als Generalbevollmächtigter der Trilux GmbH & Co. KG zum 1. Oktober 2019 abgegeben. Der 70-Jährige werde eine aktive Rolle im Aufsichtsrat des sauerländischen Beleuchtungstechnikunternehmens wahrnehmen, wurde berichtet. Huber, der seit dem operativen Rückzug der Inhaberfamilie Lenze im Jahr 2006 federführend war, gibt den Posten an Guillermo Fernandez de Peñaranda Bonet (Bild) ab. Der gebürtige Spanier ist seit April 2019 Mitglied im Vorstand des Unternehmens, das mit rund 5.200 Mitarbeitern mehr als 800 Millionen Euro umsetzt. Guillermo Fernandez de Peñaranda Bonet wolle den strategischen Fokus auf Digitalisierung, Internationalisierung und Kundenfokussierung in den Märkten des Lichtexperten legen, heißt es von dem Unternehmen weiter. Vor seiner Zeit bei Trilux war der neue Bevollmächtigte u.a. bei Thyssen-Krupp und Bosch im internationalen Management tätig. Sein Vorgänger Michael Huber verlässt zwar Trilux, möchte sich aber noch nicht ganz in den unternehmerischen Ruhestand verabschieden: Die Rolle als Generalbevollmächtigter der Brauerei Veltins, die Huber seit 1995 ebenfalls innehat, werde er erst einmal behalten, sagt der 70-Jährige.

Aktuelle Beiträge

So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen
Whitepaper sichern »
Whitepaper sichern »
So sichern Unternehmer­familien ihr Vermögen