Das Wachstum der international tätigen Hochland-Gruppe und die Vision 2025 erfordern einen erweiterten Vorstand. Ein vierköpfiges Gremium führt die Holding des Allgäuer Käseherstellers.

Große Veränderungen gibt es bei dem Käsehersteller Hochland. Mit der Neubesetzung und Erweiterung des Hochland-SE-Vorstands werden die Ressorts dort neu verteilt: Peter Stahl (54) bleibt CEO mit den Bereichen strategische Themen, Mergers & Acquisitions und Kommunikation. CFO Hubert Staub (57) verantwortet weiterhin das kaufmännische Ressort, Human Resources, IT und New Business Development Vegan. Peter Stahl arbeitet seit 27 und Hubert Staub seit 28 Jahren bei Hochland.

Mit Josef Stitzl (51, Bild) tritt ebenfalls ein mit 15 Jahren Betriebszugehörigkeit langjähriger Hochland-Mitarbeiter dem Gremium bei. Der Maschinenbau-Ingenieur ist seit 2012 Geschäftsführer der Hochland Deutschland GmbH. Er hat nun als COO die Verantwortung für die Werke, für Einkauf, Logistik und Nachhaltigkeit.

Neu hinzu kommt Sebastian Schaeffer als CCO in den Hochland-Vorstand. Er ist Nachfolger von Thomas Brunner, des langjährigen Vorstands für Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung. Sebastian Schaeffer (47) war zuvor bei der Schweizer Hero AG tätig. Der Jurist bringt Marketing- und Führungserfahrung in der Konsumgüterindustrie mit. In der Hero Gruppe hatte er eine Reihe von Führungspositionen inne. So war er Vorsitzender der Geschäftsführung der Schwartauer Werke GmbH & Co. KGaA und seit 2018 leitete er als General Manager das Cluster Northern Europe, mit Verantwortung für die Benelux-Länder, UK, Nordics und die baltischen Staaten. Zudem wurde er in Personalunion zum CEO der Semper AB in Stockholm berufen, mit Niederlassungen in Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen.

Die Wurzeln der Unternehmensgruppe Hochland, die einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro erwirtschaftet und rund 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bietet, gehen zurück ins Jahr 1880. Damals wurde in Goßholz, einem Dorf im Allgäu, die Allgäuer Emmentaler-Großhandlung Bonifaz Kohler KG gegründet. 1927 gründeten Georg Summer und sein Schwager Robert Reich das Hochland Käsewerk und somit das Ursprungsunternehmen des heutigen Konzerns. Vier Jahre nach der Gründung verlagerten die Unternehmer die Firmenzentrale nach Heimenkirch im Landkreis Lindau. Dort befindet sich heute noch das Stammhaus und auch die Hochland Holding, über die die Gründerfamilien das Unternehmen verwalten.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen