Co-CEO Joachim Janssen verabschiedete sich nach 15 Jahren in den Ruhestand. Dadurch bekommt Max Viessmann nun weitere Aufgaben.

Jedes Familienunternehmen hat seine eigenen Eigenschaften und Charakteristika. Bei manchen läuft der Generationenwechsel hart und mit einem klaren Schlussstrich der Vorgänger ab. Bei anderen gibt es ein Verbindungsstück zwischen den Generationen. So eines stellt Joachim Janssen (64) bei dem Heiztechnik-Hersteller Viessmann dar. In seinen 15 Jahren im Vorstand des Familienunternehmens arbeitete er zuerst mit der dritten Generation in Persona von Prof. Dr. Martin Viessmann zusammen. Als Vorstandsmitglied und Group CFO stieg Janssen im Jahr 2007 ein. Zwischen 2016 und 2018 fungierte er als CEO, nachdem sich Martin Viessmann früher als geplant von diesem Posten in den Verwaltungsrat zurückzog.

Zeitgleich wurde mit Max Viessmann (Bild) die vierte Generation Teil des Vorstands. Dass Max Viessmann als Nachfolger überhaupt im Familienunternehmen landete, geht auf eine Bergtour mit seinem Vater 2015 zurück. Damals diskutierten die beiden über den Stand der digitalen Möglichkeiten bei Viessmann und es wurde klar, dass das Unternehmen diese noch zu wenig nutze. Mehr digitale Ansätze zu Viessmann zu bringen sei eine Aufgabe, die Max übernehmen könne, waren sich die beiden einig. Als Digital Council trat er eine eigentlich auf sechs Monate festgesetzte Stelle an und blieb länger als geplant. Ein Jahr später wurde er als Chief Digital Officer (CDO) Teil des Vorstands. 2018 bekam der Sohn und Zweitgeborene von Martin Viessmann schließlich die Stelle als Co-CEO, die er sich mit Joachim Janssen bis Ende 2021 teilte.

In der gemeinsamen Zeit als Doppelspitze und Co-CEOs stimmten NextGen Viessmann und sein Pendant Joachim Janssen das Unternehmen auf die neue Arbeitswelt ein. Hierarchien wurden abgebaut und die Organisation sollte sich zu einer offenen, transparenten Arbeitsatmosphäre entwickeln. Mit dem Abgang von Janssen sind in oberster Instanz dafür nun Viessmann und Dr. Ulrich Hüllmann verantwortlich. Hüllmann ist seit 2015 im Familienunternehmen tätig. Er übernahm damals den Posten des CFO von Joachim Janssen. Zuvor war Hüllmann unter anderem als CEO des Herstellers von Melktechnik GEA Farm Technologies GmbH mit Sitz in Bönen im Regierungsbezirk Arnsberg tätig. Mit dem Abgang von Janssen fällt dessen Bereich im Vorstand Real Estate auf Ulrich Hüllmann. Der Geschäftsbereich, für den Janssen ebenfalls zeichnete, geht an den Vertreter der nächsten Familienunternehmergeneration.

Aktuelle Beiträge

Immobilienvermögen
Wie Unternehmerfamilien in die Assetklasse Immobilien investieren
Studie sichern »
Studie sichern »
Immobilienvermögen